poseidon dive sports

Tief, dunkel, kalt und Spaß am Tauchen

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 17.11.2016
Tauchplatz: Raben Steinfeld, Anlegestelle am Störkanal

5.0 m - 8.0 m Sicht, erreichte Tiefe 7.0 m, Nachttauchgang, stellenweise sehr klar

Kreidesee, 30.10.2016
Tauchplatz: Hemmoor, Einstieg 2

10.0 m Sicht, Sprungschicht bei 14.0 m, darunter 10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 44.8 m, je tiefer umso klarer

Kreidesee, 09.10.2016
Tauchplatz: Hemmoor, Einstieg 2

6.0 m - 10.0 m Sicht, Sprungschicht bei 14.0 m, darunter 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 55.0 m, super Sicht am Steilhang bei den Treppen E3

Schweriner See, 11.09.2016
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

5.0 m - 7.0 m Sicht, erreichte Tiefe 8.6 m, klare Sicht bei viel Sonne

Schweriner See, 30.08.2016
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

3.0 m Sicht, Sprungschicht bei 12.0 m, darunter 6.0 m Sicht, erreichte Tiefe 20.7 m

Willkommen bei poseidon-dive-sports.de

Der Name ist Programm, hier dreht sich alles nur um das Tauchen. Auf meinen Seiten findest du Information über unser Heimgewässer, den Arendsee. Außerdem berichte ich gelegentlich von unseren Tauchgängen und Tauchtouren.
Auf unser Event im Mai 2016 möchte ich besonders aufmerksam machen, die spannende Wracktauchtour nach Scapa Flow.

Viel Spaß beim Lesen
Ralph

November 2016

Vor kurzem abgetaucht

Im Schweriner See

Hecht Der letzte Nachttauchgang am 17. November in Raben Steinfeld, an der Einfahrt zum Störkanal, hat wieder viel Spaß gemacht. Die Sicht im See war gut. Schon der Blick ins Wasser versprach einen guten Tauchgang. Ich hatte unser Vorhaben hier auf der Homepage angekündigt. Schelle, ein Mitglied aus Wulfs und meinem damaligen Tauchverein Mira in Neustadt Glewe, hatte das gelesen und sich mit eingeklinkt. So waren wir zu dritt und es war insgesamt noch interessanter, weil wir Schelle lange nicht mehr gesehen und neben dem Tauchen viel zu erzählen hatten. Ich freue mich schon auf ein paar weitere gemeinsame Tauchgänge.  weiter

Erstellt: Ralph, 19.11.2016
Aktualisiert: 24.11.2016

Kreidesee Hemmoor – DIR Treffen 2016

Taucher Am letzten Oktober-Wochenende fand das jährliche DIR-Treffen des Nordens am Kreidesee statt. Dies war auch für uns Anlass, sich wieder zum Tauchen zu treffen. Jürgen und ich sind in einem Haus zusammen mit acht weiteren Tauchern untergekommen. Es war interessant mit neuen Leuten über die Taucherei zu plaudern und teilweise auch sehr lustig. Entgegen unseren Erwartungen lief in dem Haus mit zwei Ferienwohnungen alles sehr easy ab. Immerhin waren wir zehn Taucher mit Ausrüstung zum technischen Tauchen, eine mittlere Materialschlacht …  weiter

Erstellt: Ralph, 04.11.2016

Wracktauchen in der legendären Bucht von Scapa Flow

Wrack SMS Hindenburg Seit vielen Jahren hegten wir den Wunsch an den Wracks der deutschen kaiserlichen Marine zu tauchen. Aufmerksam wurden wir durch Fernsehdokumentationen, Berichte anderer technischer Taucher und verschiedenste Veröffentlichungen im Internet.  weiter

Erstellt: Ralph, 03.08.2016
Aktualisiert: 10.08.2016

Weitere Tauchvorhaben

Wracktauchen im Werbellinsee

Kaffenkahn Bug Jetzt ist es schon fast zwei Jahre her, als ich mit Jan das erste Mal zum Kaffenkahn am Dornbusch in den Werbellinsee getaucht bin. Ende Dezember wollen Jürgen und ich mehrere Wracks im Werbellinsee betauchen. Dazu werden wir in der Schorfheide Übernachtungen buchen, um genug Zeit für die Tauchgänge zu haben. Vielleicht gelingt es uns, bei guter Sicht, ein paar schöne Fotos zu machen. Wir werden auf jeden Fall die Fotoausrüstung mitnehmen und an bestimmten Tauchplätzen die Wracks mit unseren Scootern suchen. Bei unserem Besuch im Januar 2015 war es kühl und der zweite Tauchgang ließ uns schnell frösteln. Mit Unterkunft wird es bestimmt entspannter, weil wir uns zwischendurch aufwärmen können, bevor wir am Nachmittag noch einmal tauchen.

Erstellt: Ralph, 06.11.2016

Februar 2017 – Bergwerktauchen Kleinenbremen

Unterwasser im Bergwerk Kleinenbremen Foto: Sebastian Reichelt,
mit freundlicher Genehmigung durch: Bettina vom trevpunkt.de

Wir starten das Jahr 2017 mit einem ganz neuen Highlight. Anfang Februar machen wir eine Tour zum Bergwerk Kleinenbremen bei Porta Westfalica. In diesem Bergwerk ist es möglich unter bestimmten Bedingungen höhlenähnliche Tauchgänge zu unternehmen. Wir fahren mit der Grubenbahn 800 m in den Berg. Danach geht es von der Endstation noch ca. 150 m in Serpentinen hinab zum Höhlensee, genannt die Blaue Lagune. Ein Drittel des Sees ist als freie Wasseroberfläche zu sehen, die anderen zwei Drittel befinden sich unterm Fels. Das ganze bildet das erste Abbaufeld. Das zweite Abbaufeld ist nur für Höhlentaucher oder mit Führung zu betauchen. Dieser Bereich gilt als Unterwasserhöhle. Wir freuen uns schon sehr darauf, die beiden ehemaligen Abbaufelder zu erkunden. Wir haben bewusst diesen Termin gewählt, weil dieser Tag nur erfahrenen Tauchern als Fototermin vorbehalten ist. Daher rechnen wir mit spektakulären, konstanten Sichtweiten, die auch uns gute Fotos ermöglichen. Einen Einblick gestattet die Fotogalerie vom Tauchcenter - Der Trevpunkt.

Erstellt: Ralph, 08.09.2016

März / April 2017 – Die Stauseen des Ruhrverbandes im Sauerland

Hennesee trockenDas Frühjahr ist ein idealer Zeitpunkt um einige Stauseen in Nordrhein-Westphalen zu betauchen. Zu dieser Zeit führen die Seen viel Wasser durch die Schneeschmelze und es sind nur wenige Taucher an den Gewässern, weil es für die meisten Taucher noch zu kalt ist. Unser Tauchpartner Dirk hat uns für ein Wochenende nach Hagen eingeladen und will mit uns gemeinsam in einigen Gewässern abtauchen. Auf dem Programm stehen drei Stauseen des Ruhrverbandes Sauerland, der Sorpesee, Hennesee und Biggesee. Die Seen dienen zur Wasserregulierung der Ruhr, der Wasserversorgung und Energiegewinnung. In den Seen befinden sich noch Relikte aus Zeiten vor der Flutung, wie beispielsweise eine alte Abbaustraße, Brücke, Bundesstraße und mehrere Steilwände. Je nach Sicht wollen wir einige Tauchplätze mit den Scootern erkunden. Auch in das Ausbildungsgewässer vom Hessischen Tauchsportverband, den Steinbruchsee in Schönbach, wollen wir abtauchen. Hier gibt es sehr viele Fische zu sehen, etliche Störe sind im Steinbruchsee zu Hause. Wir freuen uns schon sehr auf spannende Tauchgänge und das ganze Drumherum, was sonst noch dazu gehört und folgen sehr gerne der freundlichen Einladung durch Dirk.

Erstellt: Ralph, 26.10.2016

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2016