poseidon dive sports

Abtauchen in unseren Binnenseen

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 13.01.2018
Tauchplatz: Raben Steinfeld, Tauchbasis Campingplatz

15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 16.7 m, sehr klares Wasser

Werbellinsee, 28.12.2017
Tauchplatz: Eichhorst / Joachimsthal, Dornbusch

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 36.8 m, trübes Wetter, Sicht im flachen besser

Schweriner See, 21.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 14.0 m

Schweriner See, 09.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.6 m, mit Sonne im Flachen teilweise 20 m Sicht

Schweriner See, 02.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 23.2 m, mit aufklarendem Wetter, wurde die Sicht noch besser

Im Schweriner See bei Görslow

Wrack Der Binnensee hat sich inzwischen auf 5 °C abgekühlt. Dadurch gibt es keine Sprungschicht mehr und die Schwebeteilchen aus dem ehemals warmen nährstoffreichen Oberflächenwasser, sinken langsam zum Grund. Dieser Prozess ist im Schweriner See schon weit fortgeschritten. Gut für uns Taucher, so haben wir bei unserem letzten Tauchgang am 7. Dezember Sichtweiten bis ca. 6 m mit ausreichend Tageslicht gehabt. Die zahlreichen Wracks am Tauchplatz unterhalb von Görslow Ausbau waren so vollständig zu überblicken, ein Zustand den wir nur in der kalten Jahreszeit vorfinden.

Leider haben sich die Fische weiter in die Tiefe zurückgezogen. Wir konnten nur zwei winzige Barsche unter einem Bootswrack entdecken. Trotzdem entschädigt das kalte Wasser mit guter Sicht und so reicht es auch, einfach nur das Schweben im klaren See zu genießen. Dies bietet ausreichend Gelegenheit um den Schwimmstil zu verbessern und zum Ende der Tauchzeit einige Übungen durchzuführen. Wrack Wrack Flusskrebs

Erstellt: Ralph, 16.12.2012
Aktualisiert: 15.07.2013

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2018