poseidon dive sports

Tauchen in der Ostsee und den norddeutschen Binnenseen

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Kreidesee, 08.10.2017
Tauchplatz: Hemmoor, Einstieg 2

15.0 m - 25.0 m Sicht, erreichte Tiefe 55.5 m, sehr klar am Wrack der Mahusan und am unteren Steilhang Richtung E4

Schweriner See, 23.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

6.0 m - 8.0 m Sicht, Sprungschicht bei 17.0 m, darunter 1.0 m - 2.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.3 m, ab 17 m schlechte Sicht, tausende Jungbarsche

Schweriner See, 16.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

6.0 m - 8.0 m Sicht, erreichte Tiefe 11.0 m, sehr sonnig, dadurch im Flachen besonders gute Sicht

Schweriner See, 05.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

4.0 m - 6.0 m Sicht, Sprungschicht bei 13.0 m, darunter 4.0 m Sicht, erreichte Tiefe 21.7 m, zweite Sprungschicht bei 17,5 m darunter klar und dunkel

Förstergrube, 20.08.2017
Tauchplatz: Sandersdorf, Tauchclub Delitzsch

5.0 m - 7.0 m Sicht, erreichte Tiefe 8.4 m, Sicht schwankte etwas, je nach Tauchbereich

Werkzeug für Apeks Auslassventil

In einigen Trockentauchanzügen, so auch in meinem D2G Scubaforce X9, sind die Apeks Ein- und Auslassventile mit Silikonkleber eingedichtet. Dazu wird vor dem Durchstecken des Ventils Silikonkleber auf und zwischen die Lagen um das Loch gespritzt. Danach wird das Ventil durchgesteckt und von innen handfest verschraubt. Das Silikon härtet aus und dichtet zwischen Ventil und Anzug ab.
Zur Wartung, bei defektem Ein- oder Auslassventil oder bei Undichtigkeiten, muss das Ventil ggf. ausgebaut werden. Nun ist das Apeksventil nicht nur verschraubt, sondern auch noch geklebt, was ein Lösen ziemlich schwierig werden lässt. Für diesen Fall hatte ich mir eine Art Holzschlüssel selber gebaut.

Das Werkzeug ist einfach anzufertigen, alles was du dazu brauchst ist ein Stück Hartholz, eine Säge und möglichst einen Schraubstock.

Kurzanleitung Werkzeug bauen und Apeks Low Profile Auslassventil demontieren

Als erstes muss die Abdeckkappe vom Auslassventil auf der Innenseite des Anzuges abgezogen werden. Diese ist nur aufgesteckt und wird in der Mitte durch einen Stift der Kappe gehalten. Dafür hatte ich einen Schraubendreher zur Hilfe genommen, mit dem ich unter die Kappe greifen konnte. Zur Demontage des Ventils muss der darunter befindliche Ring mit den aufgesetzten Stegen gelöst werden.

Um eine Sägeschablone zu bekommen, brauchst du nur ein Stück Papier auf den Ring legen und mit der Hand andrücken, so dass sich die Stege an den Enden durch das Papier drücken. Durch die entstandenen Löcher im Papier, kann jetzt mit einem Bleistift, je Steg eine Markierung auf das Holz gezeichnet werden. Die Punkte kannst du mit einem Lineal verbinden, so dass ein Stern entsteht. Die Linien bilden die Schnittmarkierungen zum Einsägen.
Am besten macht es sich, das Hartholz im Schraubstock festzuspannen, um dann mit einem Fuchsschwanz Schlitze zu sägen. Die Sägeschlitzbreite muss die Kunststoffstege des Ventils aufnehmen können.
Selbst bei kleinen Ungenauigkeiten lässt sich das Holzwerkzeug auf die Stege des Ringes vom Auslassventil drücken.

Holzwerkzeug

Mit der anderen Hand fixierst du das Auslassventil von außen und drehst nun gegen den Uhrzeigersinn deinen Holzschlüssel. Dabei solltest du die Hände leicht zusammendrücken, um nicht mit dem Werkzeug abzurutschen.

Die Montage des Auslassventils erfolgt nur handfest ohne Werkzeug.

Apeksventil

Erste Veröffentlichung: Ralph, 10.07.2013

Erstellt: Ralph, 23.11.2016

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2017