poseidon dive sports

Tief, dunkel, kalt und Spaß am Tauchen

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 09.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.6 m, mit Sonne im Flachen teilweise 20 m Sicht

Schweriner See, 02.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 23.2 m, mit aufklarendem Wetter, wurde die Sicht noch besser

Schweriner See, 25.11.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m Sicht, erreichte Tiefe 22.1 m, trübes Wetter, scheinbar etwas weniger Sichtweite

Schweriner See, 18.11.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 22.3 m, oben aufgewühlt durch Wind und Wellen, aber unten 15 m Sicht und hell

Wildschütz Steinbruchsee, 04.11.2017
Tauchplatz: Wildschütz, Mockrehna, Tauchschule Volker Buder

15.0 m Sicht, Sprungschicht bei 20.0 m, darunter 15.0 m - 20.0 m Sicht, erreichte Tiefe 52.7 m, dunkel, aber sehr klar

Einstieg alte Tiefenentwässerung - Arendsee

Dieser Einstieg ist leider Geschichte. Die Nutzung des Arendsees wurde neu festgelegt und als Verordnung im Amtsblatt veröffentlicht. Danach gehört die Tiefenentwässerung nicht mehr zu den genehmigten Einstiegsstellen von Land. Vielleicht sind die Informationen aber trotzdem interessant für dich.

Anfahrt - Navigation

Navigationsziel:
39619 Schrampe, An der Promenade 1 in Google Maps öffnen
Orientierung:
Von der B190 Abfahrt Arendsee West, dann in Richtung Schrampe, noch vor dem Ortseingangsschild Schrampe und vor dem Schild "Parkplatz 200 m" rechts in den Sandweg einbiegen.
Vor Ort:
Sandweg bis zum See hinunter fahren, der ehemalige Einstieg befindet sich rechts von der gepflasterten Gabelung, An der Promenade 1-27

PKW-Parkplatz

PKW Anfahrt Das Befahren des Sandweges zum See hinunter ist nur Bewohnern gestattet und es herrscht Parkverbot. Eine ausgewiesene Parkfläche gibt es nicht. Die erste Abstellmöglichkeit fürs Auto bietet sich direkt an der gepflasterten Gabelung, neben der Fahrspur, ist aber eher ungünstig. Biegst du an der Gabelung scharf rechts ab, besteht nach knapp 50 m links auf dem Rasen noch eine Abstellmöglichkeit. Da dies ein Wohngebiet mit Ferienhäusern ist und fremde dort, wenn überhaupt nur geduldet sind, ist es umso wichtiger Rücksicht auf die Erholung suchenden Anlieger zu nehmen. Dieser Platz war nur für zwei bis vier Taucher mit maximal zwei Autos geeignet.

Einstieg

Einstieg Tiefenentwässerung

Der ehemalige Einstieg befindet sich rechts von den ans Ufer grenzenden Wochenendgrundstücken. Am besten kommst du links vom Metallsteg ins Wasser. Die rechte Stegseite ist ungeeignet, dort liegen die Boote bis zur angrenzenden Schilfzone.

Unterwasser Highlights

  • Rohrsystem der alten Tiefenentwässerung
Rohrsystem der Tiefenentwässerung UW-Schild

Grund, Tiefe, Sichtweiten

Anfangs fester, heller Sand mit Kreide. Der Boden fällt ab 3 m Tiefe schnell und im weiteren Verlauf wieder langsamer ab. Mit zunehmender Tiefe geht der helle Grund in eine dunkle, zum Teil mit Schwefelbakterien bedeckte Sedimentschicht über. An diesem Tauchplatz erreicht der Seeboden die maximale Tiefe des Arendsee von ca. 48,7 m.
Dieser Tauchplatz ist prädestiniert für Tieftauchgänge. Leider kam es hier vor einigen Jahren zu einem Tauchunfall.

Rohrsystem der Tiefenentwässerung Rohrsystem der Tiefenentwässerung Rohrsystem der Tiefenentwässerung

Flora und Fauna

Ein ausgeprägter Schilfgürtel stellt hier den wesentlichen Pflanzenbewuchs dar. Die üblichen einheimischen Fische kannst du auch hier antreffen.

Erste Veröffentlichung: 28.05.2008
Aktualisiert: 04.10.2015

Erstellt: Ralph, 23.11.2016

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2017