poseidon dive sports

Informationen über heimische Tauchgewässer

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Kreidesee, 08.10.2017
Tauchplatz: Hemmoor, Einstieg 2

15.0 m - 25.0 m Sicht, erreichte Tiefe 55.5 m, sehr klar am Wrack der Mahusan und am unteren Steilhang Richtung E4

Schweriner See, 23.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

6.0 m - 8.0 m Sicht, Sprungschicht bei 17.0 m, darunter 1.0 m - 2.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.3 m, ab 17 m schlechte Sicht, tausende Jungbarsche

Schweriner See, 16.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

6.0 m - 8.0 m Sicht, erreichte Tiefe 11.0 m, sehr sonnig, dadurch im Flachen besonders gute Sicht

Schweriner See, 05.09.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

4.0 m - 6.0 m Sicht, Sprungschicht bei 13.0 m, darunter 4.0 m Sicht, erreichte Tiefe 21.7 m, zweite Sprungschicht bei 17,5 m darunter klar und dunkel

Förstergrube, 20.08.2017
Tauchplatz: Sandersdorf, Tauchclub Delitzsch

5.0 m - 7.0 m Sicht, erreichte Tiefe 8.4 m, Sicht schwankte etwas, je nach Tauchbereich

Kleine Felssteilwand - Arendsee

Kleine Steilwand Vom Einstieg rechts, ungefähr auf Höhe des Anglerheims, befindet sich die Steilwand in einer Tiefe von 15,5 m an der höchsten und 20,5 m an der tiefsten Stelle. Nun könnte man denken sie ist 5 m hoch, leider ist das nicht der Fall. Die Oberkante der Felswand verläuft über eine Strecke von geschätzten 100 m, in der Tiefe 15,5 m bis 20 m schräg. Der größte Höhenunterschied liegt etwa mittig. Hier fällt der Fels von 17 m auf 20 m Tiefe ab. Es empfiehlt sich mit ausreichend Abstand zur Wand, die Felskante hintereinander zu betauchen. So kann jeder mehr von diesem Abbruch sehen. Ober- und Unterhalb des Felsens ist der Seeboden mit Sediment bedeckt. Wer hier gut tariert, mit geeignetem Flossentechnik taucht, wird auch auf dem Rückweg noch gute Sicht haben. Am Beginn der Felskante liegt in 18 m Tiefe, unterhalb der Steilwand, auf schlammigen Grund, das Wrack eines Holzbootes. Die Tiefenangaben können je nach Wasserstand des Arendsee geringfügig abweichen.

Ruderbootwrack Fischversteck in der Steilwand Steilwand Steiwand Ruderbootwrack Ruderbootwrack Steilwand

Erste Veröffentlichung: Ralph, 28.05.2008
Aktualisiert: 09.01.2011

Erstellt: Ralph, 23.11.2016

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2017